Willkommen auf der Seite für unsere erfolgreichen Schülerinnen und Schüler

 

Auf dieser Seite werden Meldungen aus Presse, Funk und Fernsehen veröffentlicht, die mit unseren erfolgreichen Absolventen in Zusammenhang stehen. Sollten Sie Meldungen vermissen, informieren Sie uns darüber!

aus Wienerroither´s Teigblattl 9/2015

Sinan is back!

kleinezeitung.at | Sport | Fußball | Österreich | Kärntner Fußball |
Bytyqis Comeback in Manchester
24.06.2015 | 09:43 | Mario Kleinberger (Kleine Zeitung)

 

Nach seiner Verletzung kehrt die Kärntner Fußball-Hoffnung Sinan Bytyqi zu Manchester City zurück.Der dortige Nachwuchschef Patrick Vieira wollte ihn unbedingt wieder haben.Der steile Aufstieg von Sinan Bytyqi wurde im Februar jäh unterbrochen. Der österreichischeU21-Nationalteamspieler erlitt einen Kreuzbandriss bei seinem Gastspiel beim holländischen Klub SC
Cambuur, der in der höchsten Liga tätig ist. Zuvor hatte der Klagenfurter seinen Vertrag bei Manchester City bis 2018 verlängert, wechselte auf Anraten von Welt- und Europameister Patrick Vieira, der Nachwuchschef bei ManCity ist, in die Niederlande.

„Es war ein richtiger Schritt nach Holland“, bereut der 21-Jährige diese Entscheidung keine Sekunde. „Es macht vor 10.000 und mehr Zuschauern schon viel Spaß zu spielen“, so Bytyqi.Rasch etabliert
In kürzester Zeit konnte sich der Stürmer in der Mannschaft etablieren, wurde auch einmal in das Team der Runde gewählt. „Der Trainer will mich unbedingt wieder haben“, erzählt der sympathische Bursche.
Dies ist aber frühestens erst im Frühjahr wieder möglich, da der Kärntner im Herbst bei Manchester in der U21 sein Comeback geben wird. „Patrick (Vieira) hat gemeint, dass ich richtig fit werden muss, bevor ich wieder in einer Herrenliga spiele.“ Trainieren wird Bytyqi aber hauptsächlich mit der Kampfmannschaft.
Nach seiner Verletzung erhielt Bytyqi auch viele aufmunternde Worte von seinen ManCity-Kollegen Jasmin Dzeko oder Stevan Jovetic und natürlich von Vieira, zu dem Bytyqi eine ganz enge Beziehung pflegt. Die letzten zwei Wochen, bevor es zurück nach Manchester ging, trainierte er mit KAC-Physiotherapeut
Marcel Kuster im Klagenfurter „Injoy“. „Sinan hat hart gearbeitet, seine Beweglichkeit ist tipptopp. Manmerkt, dass er ein Ziel vor Augen hat“, sagt Kuster, der selbst bei Kühnsdorf spielt. Beim Trainingsauftakt
in Manchester, wo Bytyqi weiter bei seiner Gastfamilie lebt, möchte er unbedingt dabei sein. „Ich will stärker zurückkommen als vor meiner Verletzung“, zeigt sich der U21-Teamspieler ehrgeizig.Höhepunkt verpasst
Dass er bei der U20-WM in Neuseeland nicht dabei sein konnte, hat ihn schon geschmerzt. „Es wäre ein Höhepunkt gewesen, aber da kann man nichts machen“, sagt Bytyqi, der weiter von Helmut und Walter Rath, die seine ersten Förderer waren, beraten wird. „Ihnen habe ich viel zu verdanken.“
© kleinezeitung.

KTZ, 16.11.2013

Youth: Bytyqi mit Premierentor

Sinan Bytyqi gelingt ein historischer Treffer

Ein Österreicher trägt sich ins Geschichtsbuch der UEFA Youth League ein. Sinan Bytyqi gelingt der erste Treffer des 2013/14 erstmals ausgetragenen Bewerbs.

Der 18-Jährige bringt die U19-Auswahl von Manchester City beim 4:1-Auswärtssieg gegen Viktoria Pilsen in der zehnten Minute mit einem Freistoß in Führung. In der 78. Minute wird der Offensivspieler dann ausgewechselt.

Bytyqi ist im Frühjahr 2012 aus dem Admira-Nachwuchs in die Jugendabteilung des Premier-League-Klubs gewechselt.

 

Samstag, 28 September 2013 05:23

Kärntner „Champions League“-Duell

 

Wenn abends die „Alten“ in der Champions League um Punkte und Prämien kicken, kreuzen ein paar Stunden vorher deren U21 ebenfalls die Klingen. Wie am 2. Oktober, wenn um 16 Uhr die beiden Kärntner Sinan Bytyqi (Manchester City) und Oliver Markoutz (FC Bayern) aufeinandertreffen.


 Auf der Geburtsurkunde trennt sie genau ein einziger Tag. Ihre Vereine liegen Luftlinie rund 1100 Kilometer voneinander entfernt. Doch eines eint Kärntens wohl größte Fußballtalente Sinan Bytyqi und Oliver Markoutz: Gemeinsam zerlegten sie vor fünf Jahren noch in der U14 der damaligen Austria Kärnten reihenweise die Gegner.

01 Danach trennten sich ihre Wege. Markoutz zog es in die Akademie von Red Bull, von wo weg in der FC Bayern verpflichtete. Bytyqi entwickelte sich in der Akademie von Admira Wacker weiter. Bei einem Turnier Ende 2011 in Dänemark fiel Sinan den Scouts von Manchester City, Juventus Turin und Werder Bremen auf. Das große Los zogen die „Citizens“. Bytyqi unterschrieb einen Jungprofi-Vertrag über drei Jahre und zog auf die Insel.

02 Beide machen bei ihren Klubs riesige Schritte vorwärts, schnupperten bei Trainings schon bei den „Großen“ rein. Ums Aitzerl weiter dürfte Bytyqi sein, wie sein Berater und väterlicher Freund Heli Rath weiß: „Ich kenne ihn, seit er fünf war. Ich stehe mit ihm täglich in Kontakt. Bisher ist alles so eingetroffen, wie wir es vorher gesehen haben. Und ich bin zu 1.000 Prozent überzeugt, dass er den Sprung in die Erste schaffen wird.“

03 Ein Ausrufezeichen hat Bytyqi beim ersten Auftritt für Man City unter seinem Trainer Patrick Viera in der Youth League bereits gesetzt. Er hat das historische, erste Tor erzielt – das 1:0 aus einem Freistoß gegen Viktoria Pilsen. 

04 Das nächste soll am 2. Oktober folgen. Denn da empfängt Bytyqi mit Manchester City seinen alten Kumpel Oliver Markoutz mit Bayern München. 

Sinan Bytyqi

aktueller Verein:Manchester City

Geburtsdatum: 15. Jänner 1995

Position: offensives Mittelfeld

Frühere Klubs:FC Kärnten, Austria Kärnten, Admira Wacker

Sinan Bytyqi

 

Bodenkontakt mit dem englischen

 

 

                    Fußball-Adel

 

 

 

Der Klagenfurter Sinan Bytyqi fällt im Nachwuchs von Manchester City auf und spielt schon in der Reserve des Premier-League-Klubs.

 Für viele junge Fußballer wird es ein Traum bleiben, mit Stars wie Mario Balotelli auf Tuchfühlung zu gehen. Für Sinan Bytyqi, der seit Mai 2012 beim englischen Meister Manchester City unter Vertrag steht, ist das inzwischen offenbar aber nichts Besonderes mehr. "Die Spieler, die nicht im Kader der Einser stehen, trainieren manchmal bei uns mit und da trifft man sich", erklärt der bald 18-jährige Klagenfurter, der erst kürzlich vom U18-Team in die Reservemannschaft des Premier-League-Klubs beordert wurde.

 

 

Kleine Zeitung, 11.01.2013



Sinan Bytyqi, Absolvent 2009

Ana Katharina Ilic, Absolventin 2006
Erwin Dokter, Absolvent 1998